Volker Mehl's Rezept der Woche

Das schnellste Frühstück der Welt – Cous Cous mit Gewürz Früchte Kompott

AuthorVolker MehlKategorie, , SchwierigkeitAnfänger

Ergibt1 Portion
Vorbereitung10 minsKochzeit10 minsGesammtzeit20 mins

Zutaten:

 1 Apfel
 1 Birne
 100 g Trockenpflaumen
 1 Esslöffel Ghee (in fester Form)
 1 Teelöffel Zimt oder eine Zimtstange
 1 Esslöffel gehackter frischer Ingwer
 0,50 Teelöffel gemahlener Kardamom
 2 Sternanis
 200 ml ungesüßter Fruchtsaft / sonst auch Wasser
 100 g Cous-Cous
 500 ml heißes Wasser
 Etwas Joghurt und frische Minze zum dekorieren

Anleitung

1

Cous-Cous mit dem heißen Wasser übergießen und 5 Minuten quellen lassen.
Den Apfel und die Birne waschen, entkernen und in Würfel schneiden.
Trockenpflaumen in Streifen schneiden.

2

Das Ghee in einem Topf erhitzen, Apfel, Birne, Zimt, Ingwer zugeben und 3 Minuten glasig andünsten,
den Saft, Pflaumen und restliche Gewürze zugeben, aufkochen lassen und auf die Hälfte einkochen
lassen.

3

Cous-Cous in Schüsseln verteilen, das Kompott darauf verteilen ein Klecks Joghurt darauf geben und
mit etwas Minze dekorieren.

Ingredients

 1 Apfel
 1 Birne
 100 g Trockenpflaumen
 1 Esslöffel Ghee (in fester Form)
 1 Teelöffel Zimt oder eine Zimtstange
 1 Esslöffel gehackter frischer Ingwer
 0,50 Teelöffel gemahlener Kardamom
 2 Sternanis
 200 ml ungesüßter Fruchtsaft / sonst auch Wasser
 100 g Cous-Cous
 500 ml heißes Wasser
 Etwas Joghurt und frische Minze zum dekorieren

Directions

1

Cous-Cous mit dem heißen Wasser übergießen und 5 Minuten quellen lassen.
Den Apfel und die Birne waschen, entkernen und in Würfel schneiden.
Trockenpflaumen in Streifen schneiden.

2

Das Ghee in einem Topf erhitzen, Apfel, Birne, Zimt, Ingwer zugeben und 3 Minuten glasig andünsten,
den Saft, Pflaumen und restliche Gewürze zugeben, aufkochen lassen und auf die Hälfte einkochen
lassen.

3

Cous-Cous in Schüsseln verteilen, das Kompott darauf verteilen ein Klecks Joghurt darauf geben und
mit etwas Minze dekorieren.

Das schnellste Frühstück der Welt – Cous Cous mit Gewürz Früchte Kompott

Kommentare (2)

  • Hallo Volker, das klingt sehr lecker und machbar. Ist durch den langen Kochvorgang des Obstes nicht die Vitamine pfutsch?
    Danke für das Rezept und liebe Grüße aus Bremen, Ilona

    • Hallo Ilona,
      gut dass du nachfragst. Ja Vitamine können sich bei hohen Temperaturen zersetzen. Jedoch sind diese Temperaturen meistens höher als die 100° die beim Kochen erreicht werden.
      Vitamin C als Beispiel gilt als Hitzeempfindlich, zersetzt sich allerdings erst bei 190° bis 192°.
      Das größere Problem hier die Löslichkeit in Wasser. Da allerdings nichts weg geschüttet wird, wie zum Beispiel beim Kochen von Kartoffeln, gehen kaum Vitamine verloren.
      Liebe grüße, Volker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.