“cum anima”

Mit „cum anima“ manifestiert sich ein weiteres Bild, das ich schon seit Jahrzehnten in mir trage: Seit der Krebs Erkrankung meines Vaters im Jahr 1990 und spätestens seit seinem Tod 2001 besteht der Wunsch, eines Tages eine Anlaufstelle für all das zu schaffen, was ich mir damals für meinen Vater, mich selbst und meine Familie gewünscht hätte. In erster Linie Menschen zu finden, die verständnisvoll diese besondere Situation nachvollziehen können, Orientierung und kompetente Hilfestellung geben können.

Nun, über 30 Jahre später, ist es so weit, mit cum anima haben wir genau solch einen Raum geschaffen. Wir holen die Menschen dort ab, wo sie stehen und bieten konkrete Beratungen und Hilfestellung in den Bereichen Ernährung, Yoga und Lebensführung an. Daneben arbeiten wir in einem Netzwerk an Ärzten und Therapeuten aus verschiedenen Fachgebieten zusammen. Was uns alle vereint, ist die aufrichtige Hinwendung in der konkreten Situation zu den Menschen, die vor uns sitzen, mit all ihren Wünschen, Sorgen und Ängsten.

Selbst wenn keine Heilung im klassischen Sinne mehr möglich ist, so ist es dennoch möglich, das Leben zu intensivieren und zu vertiefen. Genau dabei möchten wir mit cum anima helfen und zur Seite stehen!

Um besser verstehen zu können, womit wir dir genau helfen können, bieten wir dir ein kostenfreies 15-minütiges Erstgespräch an.